© Ralph Goppelt / www.rago-medienservice.de
logo

Halloweenshooting 2012

Hallo zusammen,

es ist mal wieder an der Zeit für einen neuen Blogeintrag.
Diesmal möchte ich ein wenig über das Halloweenshooting schreiben, was wir vor gut zwei Wochen gemacht hatten. Nachdem die Fotos vom letztjährigen Shooting ziemlich gut angekommen sind, dachte ich mir, dass dies auch mit Sicherheit auch heuer wieder super wird. Deshalb habe ich Sandra Minnameier (Friseurmeisterin und MakeUp-Artist) gefragt, ob sie denn wieder das MakeUp machen könnte. Sie war sofort Feuer und Flamme für das Projekt. An dieser Stelle gleich mal ein großes DANKE, denn ohne sie wären die Fotos nur halb so gut.

Nachdem nun schon einmal klar war das es wieder ein Halloween-Special geben wird, habe ich damit begonnen, auf Facebook einen Aufruf zu starten. Auf meinen Post hin hatten sich circa 25 Personen gemeldet, was mich wirklich positiv überrascht hat. Nun musste ich mir überlegen, was wir überhaupt machen wollen und auch umsetzen können. Eigentlich war meine Zielsetzung 2-3 Models zu shooten und auch die passenden Ideen wären hierfür auch schon vorhanden gewesen. Doch dann habe ich mich zufällig mit Nici in einer Discothek unterhalten und sie meinte, das sie ein Outfit für eine Halloween-Party hätte, aber jetzt die Party ausfällt. Ich habe sie gebeten mir mal ihre Idee zu zeigen. Und ich habe sofort gesagt, das sie unbedingt bei unserem Shooting dabei sein muss.

Nun ging es noch um die weiteren Models. Ich habe dann einfach, passend zu meinen Ideen, die Personen dazu ausgewählt. Nachdem alle Modelfragen geklärt waren ging es zum Thema Location. Mir war sofort klar, das wenn das Wetter mitspielt, ein Teil des Shootings in einem Wald stattfinden wird. Und zum Glück hat das Wetter genau an diesem Termin gepasst. Es war zwar kalt und etwas nass, da es am Vortag geregnet hatte, aber das hinderte uns nicht 😉

Am Shootingtag wurde ab 11 Uhr fleißig geschminkt und Sandra hat das wieder einmal sehr gut hinbekommen. Um 14:45 Uhr waren wir dann soweit und konnten in dem besagten Wald das erste Set shooten. Bereits zu Beginn haben wir gesehen, das Spaziergänger in unsere Richtung laufen. Doch sie bemerkten unsere Gruppe (12 Leute) und machten schnell wieder kehrt 🙂

Das erste Set war fertig und wir entschieden uns spontan für eine weitere Location. Der Badeweiher in Theilenhofen mit einer, sagen wir mal in die Jahre gekommene Hütte, war hierfür perfekt geeignet. Hier haben wir dann eine knappe Stunde fotografiert. Nach einer kurzen Aufwärmphase in unseren Autos, sind wir zu meiner lieblings Location gefahren. Die Bahnunterführung (nur für Fußgänger, Radfahrer benutzbar) in Gunzenhausen ist nicht zum ersten Mal Schauplatz für meine Shootings. Hier sind meiner Meinung nach die besten Fotos vom diesjährigen Halloweenshooting entstanden. Nachdem auch hier verdutzte Rad- und Rollerfahrer das Set passieren mussten, war mir bewusst, wie gut das MakeUp war 🙂

Nach gut dreieinhalb Stunden waren alle Fotos im Kasten und wir alle ziemlich durchgefroren. Aber ich finde, die Ergebnisse können sich sehen lassen. Am 31.10.2012 habe ich dann die fertigen Fotos auf meine Facebookseite geladen. Und die Reaktionen waren gut. So gut, das sich auch schnell ein Redakteur des Weißenburger Tagblatts bei mir meldete und meinte, er möchte unbedingt einen Artikel in der Samstagsausgabe darüber machen. Mein Ziel war es, mit den Fotos aufzufallen, aber gleich so? 🙂

Den Bericht könnt ihr hier nochmals einsehen: Zum Artikel
In diesem Sinne, bis zum nächsten Shooting 😀

 

PS: Hier noch das MakingOf Video

Comments are closed.